L
I
N
G


Silvesterbräuche: Feuerwerk

30.Dez 2017

Silvesterbräuche: Feuerwerk



Bei uns zieht in der Silversternacht immer ein regelrechter Kriegsnebel auf, wenn alle Nachbarn ihre Knaller fliegen lassen. 100 Millionen Euro geben die Deutschen jedes Jahr für Raketen und Böller aus.

Ursprünglich diente das Knallen dem Vertreiben von bösen Geistern und Dämonen. Das laute Geräusch und die Lichtblitze sollten sie fernhalten.

Viele unterschätzen jedoch die Gefahr, die von den Feuerwerkskörpern ausgehen kann. Dies gilt insbesondere für solche, die im Ausland besonders günstig erworben wurden. Beim Kauf von Feuerwerkskörpern muss danach unterschieden werden, ob es sich um Feuerwerkskörper der Klasse I (Knallbonbons, kleine Bodenkreisel, Knallerbsen, Tischfeuerwerk) oder der Klasse II (Raketen, Sonnenräder, kleine Feuertöpfe, Römische Lichter, Böller) handelt.  Böller der Klasse I dürfen von Personen ab 12 Jahren gezündet werden. Produkte, die die Kennzeichnung Klasse II haben, sind erst ab 18 Jahren freigegeben.

Böllert ihr selber oder schaut ihr lieber nur zu?



VERÖFFENTLICHT DURCH:
Alexander Gräf


Alexander Gräf, CTO
Alexander ist der Geek im Bunde, immer auf der Suche nach neuen technischen Herausforderungen. Für ihn ist das Leben wie ein Startup, daher findet er auch für jedes Problem immer eine passende Lösung. Geht nicht gibts nicht! Neben der Arbeit liebt er sein Kickbike, mit dem er fast täglich zur Entspannung eine Runde dreht und Reggae hört.


Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar