L
I
N
G


Silvesterbräuche: Wäschewaschen bringt Pech

31.Dez 2017

Silvesterbräuche: Wäschewaschen bringt Pech



Es bringt Unglück. Pech. Im schlimmsten Fall den Tod. Wer zwischen Weihnachten und Neujahr Wäsche wäscht, dem steht im neuen Jahr Schlimmes bevor.

Durch die fehlende Wäsche soll Wotan, der Toten- und Kriegsgott, besänftigt werden, weil ihm und seinen Geistern bei ihren Streifzügen durch die Gärten so nichts in die Quere kommt!

Auch wenn man es nicht glaubt, sollte Wäsche beim Silvester-Feuerwerk nicht auf dem Balkon oder im Garten hängen.

Wir wünschen Euch eine schöne Silversternacht!
Euer GreenApe Team



VERÖFFENTLICHT DURCH:
Alexander Gräf


Alexander Gräf, CTO
Alexander ist der Geek im Bunde, immer auf der Suche nach neuen technischen Herausforderungen. Für ihn ist das Leben wie ein Startup, daher findet er auch für jedes Problem immer eine passende Lösung. Geht nicht gibts nicht! Neben der Arbeit liebt er sein Kickbike, mit dem er fast täglich zur Entspannung eine Runde dreht und Reggae hört.


Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar