GreenApe - Makes Your Life Better


L
I
N
G


Darf man beim Intervallfasten Kaffee trinken?

25.Apr 2018

intervallfasten kaffee greenape diet diat 16:8 5:2



Intervallfasten

Intervallfasten ist auch unter dem englischen Namen Intermittent Fasting bekannt. Dabei handelt es sich um eine Form des Fastens, bei der sich Essensphasen mit Fastenphasen zyklisch abwechseln.

Beim Intervallfasten 16:8 wird 14 bis 16 Stunden gefastet und 8 bis 10 Stunden gegessen. Innerhalb Essensfensters werden meist 2 bis 3 Mahlzeiten zubereitet. Während der 16 Stunden langen Fastenphase sollten hingegen so gut wie keine Kalorien aufgenommen werden.

Das Intervallfasten 5:2 wird an 5 Tagen pro Woche „normal“ gegessen und 2 Tage lang mit wenig Kalorien gefastet. Meistens werden an den 2 Fastentagen der 5 zu 2 Diät ca. 500-600 kcal konsumiert.

Dank der zeitsparenden Anwendungsweise und seiner einzigartigen Auswirkungen auf die Gesundheit wurde das Intervallfasten in den letzten Jahren immer beliebter. So wird es von vielen Leuten unter anderem beim Abnehmen angewendet.

Kaffee erlaubt?

Generell spricht nichts gegen Kaffee beim Intervallfasten. Der Kaffee sollte lediglich ohne Milch und ohne Zucker getrunken werden. Damit sind Cappuccino, Latte macchiato und Milchkaffee leider tabu.

Kaffee macht nicht nur munter sondern dient auch als Appetitzügler und kann sogar schmerzstillend wirken. Wenn Du morgens das Frühstück überspringst, kannst Du Dir aber ohne Probleme zwei Tassen schwarzen Kaffee genehmigen.



VERÖFFENTLICHT DURCH
Alexander Gräf


Alexander Gräf, CTO
Alexander ist der Geek im Bunde, immer auf der Suche nach neuen technischen Herausforderungen. Für ihn ist das Leben wie ein Startup, daher findet er auch für jedes Problem immer eine passende Lösung. Geht nicht gibts nicht! Neben der Arbeit liebt er sein Kickbike, mit dem er fast täglich zur Entspannung eine Runde dreht und Reggae hört.